Tagespreise Ferienwohnung Seemöve

Sparsaison Nebensaison Zwischensaison
 Hauptsaison

 
25.10.20 - 19.12.20
06.01.21 - 28.03.21
24.10.21 - 18.12.21

04.10.20 - 25.10.20
28.03.21 - 01.05.21
03.10.21 - 24.10.21

13.09.20 - 04.10.20
01.05.21 - 22.05.21
12.09.21 - 03.10.21

23.05.20 - 13.09.20
19.12.20 - 06.01.21
22.05.21 - 12.09.21
18.12.21 - 06.01.21

Mietpreis pro Tag:

 Mietpreis pro Tag:

 Mietpreis pro Tag:

 Mietpreis pro Tag:

 €   70,00  (2 Gäste)
 €   85,00  (3 Gäste)
 €  100,00 (4 Gäste)

€   80,00 (2 Gäste)
€   95,00 (3 Gäste)
€ 110,00 (4 Gäste)

€   90,00 (2 Gäste)
€ 105,00 (3 Gäste)
€ 120,00 (4 Gäste)

€ 100,00  (2 Gäste)
€ 115,00  (3 Gäste)
€ 130,00  (4 Gäste)

 

 Der Tagespreis gilt ab einer Buchungsdauer ab 7 Tagen. Bei einer Kurzbuchung von weniger als 7 Nächten berechnen wir die
 Endreinigung (€ 80,00) sowie die Wäschepakete (pro Person € 20,00) zusätzlich.


 Bitte beachten Sie, dass das zweite Schlafzimmer (Kinderzimmer) mit einem Stockbett
 ausgestattet ist, es kann aber aufgrund der normalen Liegefläche auch von Erwachsenen genutzt werden.

 Für Familien mit Kindern bieten wir günstige Familientagespreise:
 Kind 0-5 Jahre gratis,
 Kind 6-8 Jahre € 8,00/Tag,
 Kind 9-10 Jahre € 10,00/Tag und
 Kind 11-14 € 12,00/Tag,
 jeweils einmalig € 20,00 zusätzlich für Bettwäsche, Handtücher und Duschtücher.



 Gratis enthalten sind (ab einer Buchungsdauer von 7 Nächten):

- Nutzung von WLAN 
- Endreinigung
- hochwertige Hotel-Bettwäsche, flauschige Hand- und Duschtücher, Geschirrtücher, Gästekosmetika
- während der Saison Nutzung von Fahrrädern und Ruderboot
- reservierter Stellplatz in der Tiefgarage
- Begrüßungstrunk und eine Flasche Mineralwasser bei der Anreise
- zwei extra für Sie reservierte neue Gartenliegen
- alle Verbrauchskosten wie Wasser, Strom, Heizung

 Auf Wunsch zusätzlich mietbar: Ein Bootsliegeplatz für Ihr eigenes Boot (€ 10,00/Tag)


An Nebenkosten kommen nur noch die Kurtaxe hinzu.
Im Keller stehen Waschmaschine und Trockner bereit (Münzgeräte).

Bitte denken Sie auch an den Abschluss einer Reiserücktrittsverischerung.

Belegungskalender Ferienwohnung Seemöve

Traum-Ferienwohnungen.de

 

Hinweis zu den Stornobedingungen - entspricht den DEHOGA Richtlinien:

1. Wird ein Zimmer, eine Suite oder ein Apartment bestellt und zugesagt, so ist ein Beherbergungsvertrag zustande gekommen. Ein rechtsverbindlicher Vertragsabschluss liegt auch bei mündlichen, insbesondere telefonischen Buchungen vor, soweit nicht Schriftform ausdrücklich vereinbart wurde.

2. Der Abschluss des Beherbergungsvertrages verpflichtet beide Vertragspartner zur Erfüllung des Vertrages. Der Inhaber des Beherbergungsbetriebes ist zur Bereitstellung der gebuchten Unterkunft für den vereinbarten Zeitraum verpflichtet. Der Gast hat den Übernachtungspreis wie vertraglich vereinbart zu entrichten.

3. Ein einseitiger, kostenloser Rücktritt seitens des Gastes von einer verbindlichen Buchung ist grundsätzlich ausgeschlossen, wenn dieser die gebuchte Unterkunft aus Gründen, die in seiner Risikosphäre liegen, nicht nutzen kann (Ausnahme: Höhere Gewalt).

4. Tritt der Gast dennoch vom Vertrag zurück, ist er verpflichtet, unabhängig vom Zeitpunkt und vom Grund des Rücktritts, den vereinbarten oder betriebsüblichen Preis zu zahlen. Der Inhaber des Beherbergungsbetriebes muss sich jedoch ersparte Aufwendungen (siehe oben)auf seinen Anspruch anrechnen lassen. Von der Rechtsprechung wird der Wert der ersparten Aufwendungen bei Übernachtung mit Frühstück pauschal mit 20 %, bei Übernachtung mit Halbpension pauschal mit 30 % bei Übernachtung mit Vollpension pauschal mit 40% und bei Vermietung einer Ferienwohnung oder eines Ferienhauses pauschal mit 10 % des Übernachtungspreises als angemessen anerkannt.

5. Der Inhaber des Beherbergungsbetriebes ist angehalten, eine nicht in Anspruch genommene Unterkunft anderweitig zu vermieten und muss sich das dadurch Ersparte auf die von ihm geltend gemachte Stornogebühr anrechnen lassen.

6. Der Inhaber des Beherbergungsbetriebes muss bei einer von ihm verschuldeten Nichtbereitstellung der gebuchten Unterkunft (z.B. wegen Überbuchung) dem Gast Schadensersatz leisten. Nur in Fällen höherer Gewalt, etwa bei Naturkatastrophen wird der Inhaber des Beherbergungsbetriebes von der Leistung frei.